Posts Tagged 'Tantra'

Chiron – Praktische Anwendungen

Mit Mythen wie dem von Chiron lässt sich eine ganze Menge anstellen, um positive Effekte auf die Lebensqualität zu erzielen. Einige möchte ich nun herausgreifen:

.

Mit der Geschichte arbeiten

Mythen üben ähnlich wie Märchen und manche Geschichten eine besondere Wirkung auf die Seele aus. Auf die folgende Art kannst Du bewusster mit den Wirkungen solcher heilsamer Geschichten spielen. Sie hilft Dir, das für Dich Wesentliche zu erfassen.

Lies den Text über den Chiron-Mythos durch mit dem Vorsatz, seine für Dich heilsamen Impulse zu erschließen. Lies bewusst und achte auf Deine gefühlmäßigen und körperlichen Reaktionen.

An welchen Stellen fühlst Du Dich besonders bewegt?

Welche Gefühle oder Empfindungen werden angetriggert?

Werden Erinnerungen angeregt? Welche?

Wenn Du den Text einmal gelesen hast, notiere die markanten Stellen und die Antworten zu den obigen Fragen. Notieren ist wichtig, weil Du damit Dein Herz – Gefühle mit dem Verstand verbindest. Denke nach über das was Du notiert hast. Wenn Du magst, drücke nun Deine Gefühle auf kreative Art aus, mit einem Bild, einem Gedicht, singend, tanzend …

.

Astrologische Anwendungen

Für Chiron’s Wirkung als astrologisches Symbol sind noch einige astronomische Tatsachen von Bedeutung:

  • Stark elliptische Bahn um die Sonne. In Sonnennähe kreuzt er nahe der Bahn von Saturn, sonnenfern befindet er sich in der Nähe der Uranusbahn. Astrologen deuten ihn somit als Vermittler zwischen Saturn und Uranus. Die erste intensive Lektion tritt ein, wenn der laufende Chiron im Quadrat (90°-Winkel) zum Radix-Chiron steht.  Je nach Geburtsjahr kann dieser Reifungsprozess mit ca. 6 Jahren bis ca. 30 Jahren erfolgen.
  • Manche Astronomen halten Chiron für einen „Besucher“, der von außen in unser Sonnensystem kam, sich nun zeitweise auf seiner Umlaufbahn um die Sonne befindet, und irgendwann vielleicht wieder geht.Wir deuten ihn als neutral, einen Außenstehenden. Chiron haftet nicht an Traditionen (Saturn) oder Vorstellungen / Ideologien (Uranus). Er akzeptiert was ist und öffnet für sinnvolle Veränderungen.

 

Saturn (Kronos) Chiron Uranus (Prometheus)

Vergangenheit

Gegenwart

Zukunft

bewahrend

öffnet für Veränderung

verändernd

Beamter, Technokrat, Lehrer, Richter Lehrer, Heiler, Philosoph, Beobachter Oppositioneller, Erfinder, Wissenschaftler, Revolutionär

konservativ

neutral

reformerisch, visionär, avantgardistisch

angepasst, „man …“

Nimmt bei notwendigen Veränderungen keine Rücksicht auf hindernde Interessen Anderer.

rebellisch, oppositionell, ideologisch, egozentrisch

Langfristige, festigende, strukturbildende Prozesse

Öffnet Türen für sanfte Veränderung, sucht geduldig nach Möglichkeiten für Verbesserungen

Plötzliche, heftige Wandlung, Katastrophe, Revolution, bahnbrechende Entdeckung

 

Soviel ergänzende Theorie… was können wir nun rausziehen, um selbst ein wenig leichter zu leben?

.

Sammle Informationen über Deinen Radix-Chiron

Aus den Deutungen seiner Stellung im Tierkreiszeichen und Haus, sowie seinen Aspekten zu anderen Planeten, lassen sich bereits viele Infos entnehmen. Folge Deiner Intuition, ähnlich wie oben beschrieben, was davon Dich antriggert, und bitte auch Unangenehmes einbeziehen.

Hier kannst Du Horoskopgraphiken erstellen: www.astro.com

Deine genaue Geburtszeit kannst Du beim Standesamt Deiner Geburtsstadt erfragen.

.

Literatur:

Chiron ist noch “jung” und die Literatur wächst zunehmend.  Ich kenne nur einen Teil davon, und empfehle die Bücher folgender Autoren:

Zane B. Stein, Melanie Reinhardt, Liz Greene (“Abwehr und Abgrenzung”), Lianella Livaldi Laun

Eine interessante anthropologische Abhandlung über den Mythos Chirons kannst Du hier herunterladen:    http://www.vingilot.de/myth/Chiron.pdf

.

Stelle Dir vor, wie ein Teil von Dir Chiron ist

Dieser Teil ist Dein Innerer Heiler oder Dein Innerer Lehrer, bzw. beides in einer Teilpersönlichkeit. Seine Zeichenstellung sagt etwas aus über sein Haupt-Lebensthema. Seine Hausstellung gibt an, in welchem Lebensbereich er hauptsächlich wirkt.

Die Aspekte zu anderen Planeten sagen etwas über seine Beziehung zu anderen Teilpersönlichkeiten in Dir, und über Deine Beziehung zu bestimmten anderen Personen, wenn Du die Aufgaben und Bedürfnisse zu erfüllen versuchst, die Chiron an Dich stellt.

.

Biographiearbeit

Zu welchen Zeiten bildete der laufende Chiron (also der Chiron, der zum jeweiligen Zeitpunkt an einem anderen Punkt im Tierkreis stand, als in Deinem Geburtshoroskop) folgende Aspekte (Winkelbeziehungen) zu Deinem Radix-Chiron? Welche Veränderungen gab es zu diesen Zeiträumen?

Sextil (60°), Quadrat (90°), Trigon (120°), Opposition (180°), Konjunktion (0°, ca. 52. Lebensjahr)

Diese Arbeit kannst Du natürlich noch weiter verfeinern. Z.B. indem Du die Transite der Langsamläufer Saturn, Uranus, Neptun und Pluto über die Radixstellung Deines Chiron untersuchst.

.

Was ist das Thema Deines Chiron?

Manche Menschen wissen ziemlich gut, was ihre größte Verletzung ist, und bei welchem Thema sie am verletzlichsten reagieren. Andere wieder nicht. Um dich selbst besser zu verstehen, kannst Du Dich dieser Frage annähern, indem Du aus allen Infomationen, die Dir zu Deinem Chiron zur Verfügung stehen, die allerwichtigsten herausziehst und zu einem Bild, einer Erzählung oder Film zusammenfasst.

.

Orakelarbeit:

Du kannst ein oder mehrere Orakel zusätzlich zur Astro-Analyse heranziehen. Ich nutze in meiner Praxis sehr gerne die Synergieeffekte, die aus der Kombination verschiedener Orakel entstehen. Jedes Orakel spricht eine andere Sprache und betrachtet die Welt aus einem anderen Standpunkt. Außerdem kannst Du dadurch tiefe Antworten bekommen, wenn Du Dich mit Astrologie noch nicht so ausgiebig beschäftigt hast. Stelle z.B. die Fragen:

  • Was ist das Thema meines Chiron im Zeichen … und im Haus …?
  • Was ist das Thema meiner tiefsten Verletzung?
  • Wo neige ich dazu, anderen Menschen oder der Gesellschaft die Schuld für mein Los zu geben?
  • In welchen Situationen neige ich dazu, Andere zu verletzen?
  • Bei welchem Thema lehne ich Veränderung am stärksten ab?
  • Bei welchem Thema verhalte ich mich schnell aggressiv, nachtragend oder rachsüchtig (auch gegenüber mir selbst)?
  • Wie kann ich meine Fähigkeit zum Heilen und Lehren in mein Leben integrieren?

.

Körperarbeit und Schamanismus

Alles was dazu dient, uns westliche Menschen wieder zu einer stärkeren Integration von Körper und Geist zu bewegen, halte ich für heilsame Praxis im Sinne der Entwicklung des “Inneren Chiron”, also unserer Selbstheilungs- und Heilfähigkeiten. Ohne darauf im einzelnen einzugehen, gebe ich einige Stichworte mit Heiltechniken, die diesem Ziel dienen.

  • Wilhelm Reich’s Forschungen bezüglich Körperarbeit, Muskelpanzer etc.
  • Dessen Schüler Alexander Lowen und alle darauffolgenden Generationen, die “Bioenergetik” entwickelten.
  • Weitere daraus entwickelte Körperarbeit wie Esalen-Massage, Alexandertechnik etc.
  • Arbeit mit dem Unterbewusstsein inklusive Wahrnehmungstraining wie Traumarbeit, Märchentherapie, Somatic Experience, Katatymes Bilderleben, Hypnosetherapie, Neurolinguistisches Programmieren
  • Tantra, sinnliche Massage, erotische Selbsterfahrung mit spirituellem Hintergrund
  • Schamanisches Trommeln, Lomi Lomi Massage, Schamanische Reisen, Schamanische Rituale, Rückführungen, Spirituelle Clearings, Kraftplatzarbeit bzw. Feng Shui und Geomantie.

.

Wichtig zu bedenken:

Da wo die größte Schwierigkeit und die größte emotionale Schwachstelle liegt, stehen meiner Meinung nach auch die ungewöhnlichsten und besten Mittel und Fähigkeiten zu ihrer Lösung zur Verfügung.

In meiner Welt steht Chiron dafür, uns zu lehren, unsere natürlichen Selbstheilungskräfte zu entfalten. Er lehrt uns also, unser natürliches Wesen zu entdecken und zu leben. Er nimmt sich das Recht, alle Hindernisse aus dem Weg zu räumen, wenn es wirklich notwendig ist, und setzt dann Heilung und Persönlichkeitsentwicklung als oberste Priorität.

Auf diesem Weg bleibt es nicht aus, dass wir uns aus mancher Situation, und von manchem Menschen verabschieden, der nicht zu uns passt. Daraus können Zeiten resulieren, in denen wir allein sind. Gleichzeitig öffnen sich Türen und es entsteht Raum für heilsame Menschen und Beziehungen, die uns auf vielen Ebenen fördern.

Ich habe festgestellt, dass der Drang, sich selbst zu verändern und in heilende Prozesse zu gehen, recht unterschiedlich ausgeprägt ist. Extremer Veränderungsdrang kann dabei ziemlich einsam machen, und wer sich nicht verändert, neigt zu starken Anhaftungen, die das Ego und die Ängste immer stärker aufblähen. Das Glück liegt dabei nach meiner bescheidenen Meinung irgendwo in der Mitte, mit Phasen der Veränderung, die durch ruhige Phasen der Festigung abgelöst werden.

 

Werbeanzeigen

Annäherung an die Liebe

Gestern lag mir schon ein anderes Thema am Herzen an das ich mich aber erst mal rantasten muss, weil es offensichtlich schwer fällt darüber zu schreiben. Es ist ungefähr vielleicht so, wie ein Baum der etwas über den Boden schreiben soll in dem er wächst … er kann seine Wurzeln beschreiben die in die Erde reinwachsen, dass die Erde mal mehr mal weniger sandig ist, mehr oder weniger trocken, oder manchmal sogar kleine Ströme von Wasser führt, und auf der Oberfläche wird staubiger Dreck aus ihr, der vom Wind aufgewirbelt sich manchmal auf den Blättern absetzt. Dass sie mehr oder weniger nahrhaften Saft aus dem Wasser macht das er mit seinen Wurzeln einsaugt.

All das kann er aus seiner Sicht der Dinge beschreiben, doch es klingt immer ein wenig fremd und distanziert weil der Boden und die Erde so ganz anders sind als der Baum. Je nachdem wieviel Wissen der Baum besitzt, mag er der Tatsache Tribut zollen, dass sich aus seinen eigenen Blättern der Humus bildet, aus dem die Nährstoffe kommen, die er sich dann wieder einverleibt. Und natürlich auch andere Pflanzen in seiner Umgebung für seine Nährstoffe sorgen, und er mit seinem Blatthumus für sie.

Ich halte es für wahr, dass der Baum sogar über ein Bewusstsein verfügt, das seine Vernetzung mit der Umgebung wahrnehmen kann. Trotzdem wird der Baum den Erdboden als etwas sehr Unterschiedliches wahrnehmen, das nicht so nach oben wächst wie er. Als etwas passives, das allenfalls Halt bietet und Nahrung, aber ansonsten wenig aufregendes zu erzählen bietet. Es sei denn, man geht ins Detail und erzählt die Geschichten all der kleinen Lebewesen, die ihn bewohnen. Oder in die Landschaft und ganz tief in die geologischen Schichten hinein, in die Geschichten des Gesteins, der unterirdischen Gewässer, der Mineralien, der Kohle- und Ölschichten und Höhlensysteme. Aber das ist nun wieder eine andere Geschichte, die der alltäglichen Wahrnehmung des Baums schnell entgeht, da er doch vor allem mit den Stürmen, der heißen Sonne, den Vögeln, dem Regen und Schnee beschäftigt ist, und den Pflanzen und Tieren in seiner Umgebung. Eben dem, was Außen an der Oberfläche passiert.

So ähnlich geht es mir wenn ich über mein Gefühlsleben und insbesondere die Liebe schreiben soll. Dass ich gestern über meine Wut geschrieben habe, war ungefähr so, wie wenn man sich mit Hochprozentigem Mut antrinkt, bevor man zur Tat schreitet. Ein Ritual, mit dem ich mir nochmal klar gemacht habe wie stark ich geworden bin. Vielleicht auch der Kriegstanz, bevor es in die Schlacht geht, in der vielleicht meine verwundbarsten Stellen getroffen werden.

Mir lag die Liebe am Herzen, weil Sonntag etwas passiert ist, das mich verletzt hat und mir zu schaffen macht. Eine Trennung, von der ich nicht weiß ob sie entgültig ist, warum genau sie passiert ist und ob ich sie als Verlust oder Befreiung einordnen soll. Jedenfalls kann ich mir heute nicht vorstellen, diesen Menschen ganz aus meinem Leben zu verabschieden. Und hier geht jetzt meine Suche nach meinen wahren Gefühlen, meinen echten Bedürfnissen und wirklich sinnvollen Wünschen los, die mir, wenn ich sie kennen würde, Aufschluss darüber geben würden ob ich jetzt nur klammere um den Status Quo und meine Egokonzepte zu erhalten.

Um welchen Konflikt es genau geht werde ich erst mal nicht beschreiben, aber es ist wichtig, das Thema Liebe hier aufzumachen, weil ich hier wichtige Zusammenhänge mit der Neuro bei mir sehe. Mir fiel nämlich vor kurzem sehr prägnant auf, genaugenommen seit das homöopathische Mittel Sepia Succus bei mir seine Wirkung entfaltet hat, dass sich meine Neurodermitis verschlechterte, nachdem ich intensive Zuwendung bekommen habe. Das ist nicht gut, ich schäme mich dafür auch etwas.

Das nächste unliebsame Symptom ist, dass meine sexuelle Lust in akuten Zeiten abnimmt, obwohl das körperlich nicht wirklich begründet ist. Denn wenn ich erotisch aktiv werde, dann trägt es zur Entspannung und auch psychischen Regeneration und Lebensfreude bei. Allerdings kann der Juckreiz anschließend etwas stärker werden, doch das trifft auch bei anderen Entspannungsmomenten zu.

Die empfindliche Haut trägt meiner Ansicht nach zu noch größerer Empfindungsfähigkeit bei. Ich bin ohnehin recht stark kinästhetisch orientiert, und das führt alles in allem zu großer Berührungssensitivität, die meinen Genuss bei körperlicher Berührung wohl noch vergrößert. Der Wunsch danach wird richtig groß, sobald ich einen Menschen psychisch an mich ranlasse.

Ich war früher sehr schüchtern, vor allem in Bezug auf Körperkontakt. Davon konnte ich eine Menge abbauen während der Zeit meiner Ausbildung. Ich bin neben dem Schamanismus auch in einer ganz besonderen Form von Tantra ausgebildet, die sehr warmherzig und wenig technisch ausgerichtet ist, und den Fokus erst mal auf die Befreiung von Blockaden sowie Scham- und Schuldgefühlsproblemen legt. Tantra bedeutet, den Körper als heiliges spirituelles Zentrum zu respektieren. Im Zuge dieses Prozesses konnte ich mich mehr für echte, ursprüngliche Liebe öffnen und wurde mutiger, und auch männlicher. Trotzdem gibt es noch einiges zu heilen.

Wenn ich zurückblicke, dann sehe ich eine Konkurrenz zwischen beruflichem Leben und Liebesleben. Es gab selten Zeiten, in denen beides ausgewogen war und gut lief. In letzter Zeit war das Berufsleben im Vordergrund, und das soll sich jetzt ändern. Neurodermitis hat viel mit Balance zu tun, und ich glaube dass es gesund wäre wenn mein Liebesleben genauso erblühen würde wie die Berufung. Mit meinem derzeitigen Zustand wäre es allerdings schwierig für eine Partnerin, mit mir zusammen zu leben, und das ist mit ein Grund, warum ich ganz dringend einen großen Fortschritt in der Heilung der Neurodermitis machen, und eines Tages komplett erscheinungsfrei sein will.

 


Archive

Gib Deine E-Mail-Adresse an um diesem Blog zu folgen und Benachrichtigungen über neue Einträge zu erhalten.

Enter your email address to follow this blog and receive notifications of new posts by email.

Schließe dich 33 Followern an

Abonnierte Blogs

Werbeanzeigen

Meeresrauschen...

... und Runengeflüster

schamanenpfade

Entzünde dein Seelenfeuer!

Urkraft - Werke

Danny Gross

rangdrol's Blog

open space - luminous clear - empty mind

Unter Deine Haut

Andreas Gerner's Blog über Selbstheilung mit Neurodermitis und Hochsensibilität

Womanessence

Einfach göttliche Frauenretreats

Lina Lunas Welt

Aus meinem Leben mit 2 Katzen, Yoga, Musik und vielem mehr.

Gingerclub's Blog

Online Seminare für natürliche Gesundheit - Körper, Geist und Seele

4p2p's Blog

Bewusster Leben

Wissenschaft3000 ~ science3000

Recht auf Wahrheit! ~ Die Wahrheit leben! ~ Wahrheit und Friede!

Nachrichtenbrief

www.orgonomie.net

philmus

Musik & Philosophie

Frida's Text-Studio

Hier stelle ich "meine Schreibe" vor, meinen ersten veröffentlichten Roman, Lyrik, Märchen, gelegentlich ein Bild oder Foto

erwinphotos

….es ist mir eine Freude - Dir meine Fotos zu zeigen…..

The WordPress.com Blog

The latest news on WordPress.com and the WordPress community.