Posts Tagged 'Rechte'

Selbstbehauptung – Evolution meiner Gesundung Teil 14

Die Auseinandersetzungen mit meinem alten Arbeitgeber, mit juristischen Sachverhalten und Durchsetzung meiner Interessen hatte einen gewaltigen Lernschritt für mich bedeutet. Den hatte ich in einem frühen Stadium der Auseinandersetzung gemacht, als ich erkannt hatte dass ich mir aufgrund meiner 4 Jahre Betriebszugehörigkeit einen Anspruch auf mehr als nur ein Lebewohl nach der Entlassung erarbeitet hatte. Ganz egal mit welcher Begründung ich gehen würde. Das war ein echter Selbstwertzuwachs! Und es war meine erste Erfahrung mit der juristischen Durchsetzung meiner Rechte.

In der Phase der Existenzgründung ging es dann weiter mit dem kämpfen für meine Interessen, auf verschiedenen Ebenen. Ich erhielt noch einen monatlichen Gründerzuschuss, den es heute nur noch in Ausnahmefällen und geringerert Höhe gab. Für den Antrag schlug ich mich mit Businessplänen, betriebswirtschaftlichen Prognosen und Gewinnermittlungen, mit Liquiditätsplanung und Zielplanung herum. Viel trockener Stoff und Kämpfe gegen den inneren Schweinehund!

Dabei muss ich sagen, dass mir die Beschäftigung mit den Zahlen, die genaue Ermittlung meiner Lebenshaltungskosten und den Kosten für meine Berater- und Seminarleiterpraxis auch viel Sicherheit gaben. Es schaffte viel Klarheit in meinem Kopf. Auch bei der weiteren Handvoll rechtlicher Auseinandersetzungen gewann ich an Selbstsicherheit, so dass ich heute mit dem Gefühl lebe, dass meine Rechte weitgehend gesichert sind. Auch mit wenig Geld, denn es gibt Hilfe, der ich mir früher gar nicht bewusst war.

Früher hatte ich oft gedacht, dass ich dieses oder jenes gar nicht wert war und hatte mich von der Gnade Anderer abhängig gefühlt. Ich hatte auch gedacht dass juristische Auseinandersetzungen viel zu viel Risiko für mich bedeuteten, so dass ich mir gleich angewöhnt hatte, möglichst still zu sein, nichts zu sagen, und keine Konflikte herauf zu beschwören. Das hatte mich krank gemacht, denn die ganze Wut ging nach Innen, ich richtete sie gegen mich selber. Ich entwickelte Depressionen, und die Selbstzerfleischung beim wundkratzen wegen der Neurodermitis hat ja nun auch seine aggressive Komponente.

Seit mir bewusst bin, ein Mensch mit Rechten zu sein, fühle ich mich auch mit meinem Land wohler. Ich habe zwar einige fiese Aspekte von Behörden erlebt, muss es aber heute nicht mehr persönlich nehmen, wenn mir Unrecht angetan wird. Ich kann dagegen vorgehen. Deswegen hab ich mir auch den Glaubenssatz abgeschminkt, wir würden in einem Unrechtsstaat leben. Sicher ist eine Menge im Argen, aber ich kann meine Rechte bis zu einem gewissen Grad schützen und einfordern.

Dasselbe geschieht auf der persönlichen Ebene. Ein Jahr nach meiner Gründung begann ich mit dem Training einer aktiven Kampfkunst, mit Ving Tsun Kung Fu. Das brachte mir das zusätzliche Selbstbewusstsein, dass ich mich nicht nur mental oder rechtlich wehren kann, sondern auch körperlich. Das aktivierte tiefe archaische Anteile, die für das Überleben und eben Kämpfen und Flüchten zuständig sind. Ich sehe es zwar nicht ganz so heftig wie ein Freund von mir, der schon viele Jahre Kampfkunsterfahrung besitzt. Er erklärte mir einmal: „’Wenn ich in einer Verhandlung sitze und weiß, dass mein Verhandlungspartner zu unfairen Tricks greifen kann um mich niederzumachen, dann ist es gut zu wissen, dass ich ihn im Extremfall töten könnte.“

Aber letztlich ist eine alte Angst vor der Gewalt anderer von mir gewichen, seit ich meine Gefühle, wenn ich angegriffen werde, sowohl in körperliche als auch verbale Aktion leiten kann. Und ganz klar, wer einen Gegner treffen will, kann auch mit Worten schmerzhafte Schläge verteilen. Mit diesem Thema beschäftigt sich das Schlagfertigkeitstraining, das ich jedem Menschen und vor allem den Sensiblen und Hautkranken wärmstens empfehle. Die meisten Sensiblen sind zu altruistisch, und lassen sich lieber selbst zur Schnecke machen, bevor sie sich einmal richtig wehren, oder für ihre Interessen kämpfen.

Ich habe selbst einst den Kriegsdienst verweigert und mir eine „gewaltfreie“ Lebenseinstellung zugelegt. Ganz passend zu meiner damals praktisch nicht vorhandenen Selbstbehauptung. Heute halte ich Gewaltfreiheit für eine durchaus anstrebenswerte Lebensqualität, die im überschaubaren Rahmen, innerhalb von Gemeinschaften mit sozialkompetenten Menschen äußerlich funktioniert. Auf der „freien Wildbahn“ des Lebens und innerhalb familiärer Beziehungen funktioniert sie jedoch nicht. Weil es z.B. niemandem nützt, wenn ein sensibles Wesen von einem groben Wesen und Institutionen, die nur den eigenen Vorteil suchen – wie z.B. öffentliche Behörden, Krankenkassen und natürlich Firmen, aber auch Eltern und Verwandte – durch Bedrohung übervorteilt wird. Deshalb bin ich der Meinung, dass Aggression sein darf, sogar sein muss um Überleben und die eigenen Interessen durchsetzen zu können. Und dass Gewalt ein natürlicher Weg zur Beseitigung von Hindernissen ist, der allerdings möglichst intelligent und effektiv eingesetzt werden soll. Gewalt generell abzulehnen oder als schlecht zu beurteilen halte ich für heuchlerisch. Die eigenen Aggressionen und Gewaltphantasien anzunehmen halte ich für einen Akt der Selbstliebe. Wenn ein Mensch zu sehr zu Gewalt neigt, ist die Annahme der Gewalttätigkeit der erste Schritt zur Heilung, denn ich kann nur heilen was ich angenommen habe. In dem Moment, wo ein sensibler Mensch sich seiner Wut bewusst wird und sie annimmt, kann er aus der Leidensrolle herausgehen und das Gefühl nutzen, um sich abzugrenzen gegenüber Umwelteinflüssen, die seiner Entwicklung mehr schaden als nützen.

 

 

Werbeanzeigen

Archive

Gib Deine E-Mail-Adresse an um diesem Blog zu folgen und Benachrichtigungen über neue Einträge zu erhalten.

Enter your email address to follow this blog and receive notifications of new posts by email.

Schließe dich 34 Followern an

Abonnierte Blogs

Werbeanzeigen

Meeresrauschen...

... und Runengeflüster

schamanenpfade

Entzünde dein Seelenfeuer!

Urkraft - Werke

Danny Gross

rangdrol's Blog

open space - luminous clear - empty mind

Unter Deine Haut

Andreas Gerner's Blog über Selbstheilung mit Neurodermitis und Hochsensibilität

Womanessence

Einfach göttliche Frauenretreats

Lina Lunas Welt

Aus meinem Leben mit 2 Katzen, Yoga, Musik und vielem mehr.

Gingerclub's Blog

Online Seminare für natürliche Gesundheit - Körper, Geist und Seele

4p2p's Blog

Bewusster Leben

Wissenschaft3000 ~ science3000

Recht auf Wahrheit! ~ Die Wahrheit leben! ~ Wahrheit und Friede!

Nachrichtenbrief

www.orgonomie.net

philmus

Musik & Philosophie

Frida's Text-Studio

Hier stelle ich "meine Schreibe" vor, meinen ersten veröffentlichten Roman, Lyrik, Märchen, gelegentlich ein Bild oder Foto

erwinphotos

….es ist mir eine Freude - Dir meine Fotos zu zeigen…..

The WordPress.com Blog

The latest news on WordPress.com and the WordPress community.