Posts Tagged 'Radionik'

Meine feinstoffliche Radionik-Hausapotheke

Erfahrungen mit den Chakra-Energie-Karten von Walter Lübeck.

Ich stelle heute eine effektive und kostengünstige Methode vor, die mir sehr viel Spaß macht, mit der man sich feinstoffliche (energetische) Heilmittel selber herstellen und sein Bewusstsein erweitern kann. Wer gerne Essenzen wie z.B. Bachblüten verwendet, oder sich homöopathisch behandeln lässt, dürfte seine Freude damit haben. Ebenso diejenigen, die gerne Karten legen oder andere Orakel wie das I Ging befragen.

In der Tat geht es bei den „Chakra-Energie-Karten“ um ein Karten-Orakelset, das jene besondere Eigenschaft aufweist, dass man damit Essenzen ganz einfach selber herstellen kann. Mir ist kein anderes Orakel mit dieser besonderen Ausstattung bekannt. Der Entwickler Walter Lübeck ist Schamane und Linienträger der schamanischen White Feather Tradition, Begründer des Heilsystems Rainbow Reiki® und weiterer Systeme der spirituellen Energiearbeit und Meditation.

 

CEK Set

                  Bild: Amazon

 

Die Karten wurden in den 90er Jahren entwickelt aufgrund der Anfrage von Reiki-Heilern nach einer umfassenden Sammlung mit Affirmationen (positive, heilsame Aussagen) für den Einsatz bei Mentalheilungen mit Reiki. Walter Lübeck entwickelte das Set anhand des spirituellen Energiesystems der Chakren und Aurafelder. Dadurch wird es zu einem Handbuch zur Chakrenlehre, und durch die Deutungstexte im Begleitbuch zu einem spirituellen Weisheitsbuch.

 

IMG_20141125_144516

So sehen sie aus (Karten zu Haupt- und Nebenchakren, Aurafeldern und Leerkarten)

Zu den Affirmationen und Texten werden für jede Karte Zuordnungen zu Bachblüten, Heilsteinen und Duftessenzen angegeben. Für diese Heilmittel gibt es kurze, für den normalen Alltagsgebrauch ausreichende Beschreibungen. Will man ausführlicher Interpretieren, kann man die jeweiligen Fachbücher zu Rate ziehen. Desgleichen mit den Zuordnungen zu Hauptchakren, Nebenchakren und Aurafeldern. Ich persönlich brauche nur ganz selten weitere Bücher, mit Ausnahme des Buchs „430 Heilsteine“ von Michael Ginger, weil dort Abbildungen der Steine sind, die mir für eine bestimmte Form der Energiearbeit helfen.

       

Die Radionik – Heilungssiegel

Seit 2002 gibt es nun auf jeder Karte vom Verfasser gechannelte, radionische Heilungssiegel. Mit diesen Graphiken werden die oben aufgeführten Schwingungen (der Affirmationen, Bachblüten, Heilsteine und Duftessenzen) „freigesetzt“ nach einem einfachen Aktivierungsvorgang. Man kann dann Energieübertragungen machen, wie bei vielen spirituellen Heilmethoden, über das Auflegen der Hand auf den Körper, oder im Ausstrahlungsbereich der Aura (Kommunikationsfeld des spirituellen Energiesystems), oder durch aufbewahren der aktivierten Karte am oder in der Nähe des Körpers. Oder man stellt ein Gefäß mit Wasser auf die aktivierte Karte, und erhält so eine Essenz zum Einnehmen, oder zum Versprühen in die Aura oder den Raum. Man kann auch Öl aufladen für mehrstündige Energieübertragungen auf sensitive Körperstellen, insbesondere im Bereich der Chakren (feinstoffliche Energieorgane).

 

 

th

              Walter Lübeck

            

Es gibt weitere Anwendungsformen wie Heilstein-Programmierung, programmierte Akupunkturnadeln, komplexe Mandalas aus aktivierten Karten, spezielle Formen von Geistheilung oder schamanische Reisen in assoziierte Astralwelten.

 

Glaubenssache?

Ich weiß das hört sich alles recht esoterisch an, und wird von offiziellen Stellen als “wissenschaftlich unbeweisbar” gehandhabt (bis hin zu Scharlatanerie-Vorwürfen …). Doch es ist keine Sache, an die man glauben muss, damit sie funktioniert. Radionik ist Teil der ganzheitlichen Informationsmedizin, genauso wie z.B. die Homöopathie. Sie wurde in den 1920er Jahren durch den Arzt Dr. Albert Abrams entwickelt. Die Grundidee dieser Methode liegt darin, dass es ein Informationsfeld gibt, das alle Materieteilchen umgibt und Atome durchdringt. Dadurch ist es möglich, Materie und elektromagnetische Wellen wie z.B. Elektro- und Magnetfelder mit Informationen wie die o.g. Schwingungn von Blüten, Kristallen etc. zu versehen.

Wikipedia: Radionik

Man kann es sich vorstellen wie Funk- und Radiowellen. Auch dort werden akustische Informationen auf eine Trägerwelle, z.B. mit 89,4 Megaherz, aufgesetzt. Der Empfänger muss sich auf die Trägerwelle einstellen, und kann dann alle Informationen abrufen, die auf ihr transportiert werden.

Also, soweit ist Radionik erklärbar, wenn sie auch nicht im Sinne der Mainstream-Wissenschaft nachgewiesen ist. Das Radionik-Verfahren funktioniert, das weiß ich aus Erfahrung, und deshalb stelle ich es hier vor. Es ist seit vielen Jahren vor allem in den USA eine gängige Heilmethode in Naturheilpraxen. Wie immer bei wichtigen Fakten verweise ich darauf, diese besser nicht zu glauben, sondern die Sache nachzuprüfen mit Recherche und Versuch.

Vorteile der CEK

Jetzt nenne ich die wichtigsten Vorzüge. Ich wende die CEK seit 2002 erfolgreich für mich und seit 2007 professionell an, sowohl für Orakelarbeit in Lebensberatungen, als auch für Energiearbeit mit den Heilungssiegeln.

  • Ich energetisiere seit Jahren meine Pflegesalben mit CEK-Schwingungen (unter anderem), und erhöhe so die Qualität und Verträglichkeit.
  • Die Affirmationen, die Beschreibungstexte der Karten und die Beschreibungen der Bachblüten, Heilsteine und Duftessenzen sind frei von abstrakt-abgehobener, esoterischer Traumsprache. Sondern absolut sachlich, konkret und praxistauglich. Dabei aber trotzdem hoch spirituell und weise wie ich finde. Deshalb lassen sich die Karten in der Deutung sehr gut auf konkrete Sachverhalte anwenden, auch für Einsteiger.
  • Man lernt durch die Anwendung der Karten automatisch und differenziert die Chakrenlehre (jeweils 7 Themen für jedes Hauptchakra, die 6 wichtigsten Nebenchakren und die 4 Aurafelder). Damit verbunden die Heilmittel-Lehren, ohne dass man Fakten auswendig lernen muss. Das Wissen kommt automatisch durch die (spielerische) Beschäftigung mit den Karten und den Lebensthemen, zu denen sie gezogen werden.
  • Die Karten bilden eine Hausapotheke mit 126 verschiedenen Essenzen. Diese werden ganz einfach hergestellt, und halten qualitativ spielend Stand mit den gängigen Bachblüten, kalifornischen Blütenessenzen, Crystal Herbs etc. aus der Apotheke. Also, wir bekommen hier eine Hausapotheke mit 126 frei kombinierbaren Essenzen zum Preis von rund 25 Euro!
  • Für Geistheiler und Naturheilkundler ist das Set ein geniales Mittel für die spirituelle Diagnose. Man kann mit den beiliegenden Leerkarten Blockaden aufspüren, und durch entsprechende Fragestellungen die psychosomatischen Themen von Symptomen ermitteln. Für Einsteiger ist ein umfangreicher Fragenkatalog im Buch, der in Punkto sichere Fragestellung überaus wertvolle Dienste leistet.

 

Meine monatliches Chakra-Öl

Es gibt viele Möglichkeiten der Anwendung der Karten. Ich möchte hier nun meine Art vorstellen, wie ich im monatlichen Zyklus mit den Karten arbeite. Selbstverständlich kann man sich für jeden beliebigen Zeitraum, jedes beliebige Thema oder Problem, einmalig oder über bestimmte Zeiträume mit heilsamen Essenzen und Erkenntnissen versorgen. Meine Standardeinnahme für Essenzen ist ein Glas aufgeladenes Wasser in vielen kleinen Schlucken über den Tag verteilt trinken, und nachts wirken lassen.

Die monatliche Befragung mache ich von Vollmond zu Vollmond. Für diesen Essenzen-Cocktail lade ich ca. 20 ml Bio-Olivenöl auf. Dafür eignen sich m.E. alle naturreinen Öle, aber auf Bioqualität sollte man schon Wert legen, da konventionelle Öle mit Lösungsmitteln und den üblichen Pestiziden und Insektiziden belastet sind, unpassend für ein spirituelles Heilmittel. Das aufgeladene Öl trage ich morgens dünn auf die Körperstellen des 1. bis 6. Hauptchakras auf.

Mit der Zeit habe ich eine Strategie für die Essenzen-Arbeit entwickelt. Zunächst habe ich nur meine allerwichtigsten Themen berücksichtigt, da ging es vor allem um fundamentale Themen wie die Neurodermitis und Erfolg mit meiner ganzheitlichen Heil- und Seminararbeit. Daraus wurde mit der Zeit ein immer differenzierterer Fragenkatalog. Natürlich gibt es bei mehr Fragen auch mehr Karten, also auch mehr Heilmittel-Einflüsse, die natürlich verarbeitet sein wollen.

Mittlerweile enthält mein energetisiertes Öl in manchen Monaten 20 oder mehr Essenzen (Karten). Ich würde eine so große Anzahl nicht unbedingt weiter empfehlen, sondern zum experimentieren anregen! Das Prinzip gilt auf jeden Fall, dass ein feinstoffliches Heilmittel eine Veränderung nach sich zieht, und viele Heilmittel viele Veränderungen. Allerdings habe ich neben meiner CEK-Arbeit aus meiner Erfahrung mit der kreativen Homöopathie nach Antonie Peppler gelernt, dass viele Bestandteile nicht unbedingt heftigere Wirkungen im Sinn von Veränderungsstress oder unangenehmen Heilreaktionen nach sich ziehen. Letztens habe ich sogar eine sehr umfangreiche Zusammenstellung genutzt und dabei extrem wenig körperliche Reaktionen gespürt. Totz der gefühlsmäßigen Sanftheit hat sie gut geholfen.

Einige Beispiele für Fragestellungen, die ich für die monatlichen Heilungskarten nutze:

  • Was ist in diesem Vollmondzyklus mein wichtigstes spirituelles Lernthema (bedeutet ungefähr, in welchem Lebensbereich ich mich am besten weiterentwickeln kann)?
  • Was fördert meine Heilungsbereitschaft in Bezug auf …?
  • Was fördert die Heilung / Selbstheilungskräfte meiner Körper-Geist-Seele in Bezug auf …?
  • Was heilt mein Verlangen nach Zigaretten, Kaffee, …. ?
  • Was heilt meinen Widerwillen, genug Wasser zu trinken, gegen Sport und aerobe Bewegung, …?
  • Was fördert Heilung, Offenheit, Begeisterung und Einsatz in Bezug auf … (verschiedene Bereiche einsetzen, z.B. Neurodermitis, gesunde Ernährung, Kunden, Kollegen, Kenntnisse, Freunde, Familie, Partner, Erotik und Sex, Geld verdienen, Wohlstand, heilerische Fähigkeiten, Liebesfähigkeit, Selbstbehauptung, Ich-Stärke etc.)?

Für die Themenauswahl gehe ich meditativ in mich, nutze schamanische Metho den, und mein Pendel. Ich bearbeite nicht immer jedes Teilgebiet, aber wie schon erwähnt eine breite Auswahl. Die Philosophie dahinter verfolge ich schon seit Jahren: nämlich versuchen, alle Aspekte des Lebens einigermaßen in Ordnung zu halten. Denn was bringts, wenn ich meine ganze Energie in meine Arbeit stecke und Partnerschaft und Gesundheit auf der Strecke bleiben?

Dann notiere ich jede einzelne Frage, ziehe eine oder mehrere Karten dazu (nach bestimmten Legesystemen, die ich vorab ausgewählt habe) und notiere mir die Karten. Die so ermittelten Karten aktiviere ich wie im Begleitbuch beschrieben, staple sie übereinander, und stelle das gefüllte Öltöpfchen einige Zeit, mindestens 15 Minuten darauf. Nun ist das Öl fertig. Wie gesagt kann man auch Wasser auf die gleiche Weise aufladen, welches dann Stockbottle-Qualität hat, also im Verhältnis von ca. 10 zu 1oder stärker verdünnt werden kann. Genauere Rezepturen pendle ich hier immer aus, habe aber festgestellt, dass ich mich hier gut auf mein Gefühl verlassen kann.

 

Was bringt das Ganze?

CEK-Essenzen sind keine Heilmittel im medizinischen Sinn, die Wirkung der Radionik ist wissenschaftlich (offiziell) nicht beweisbar. Sie sind in erster Linie für die spirituelle Persönlichkeitsentwicklung gedacht, und veranschaulichen bzw. erklären hierbei die (ursächlichen) Sinn-Zusammenhänge von Problemen aller Art, oder auch von Ressourcen und Lösungswegen. Wenn ich es ganz knapp beschreiben soll sage ich, Essenzen machen, wie auch andere Arten spiritueller Heilarbeit, das Leben „geschmeidiger“. Widerstände werden aufgelöst, man hält mehr für möglich, wird flexibler im Denken, Fühlen und Handeln. Und es erleichtert mir, Verantwortung für meine Probleme zu übernehmen, weil ich davon in einen positiveren Grundstimmung komme. Auch und gerade wenn es heftig zugeht, bleibe ich bei meiner konstruktiven Lebenseinstellung. Außerdem verbessert es die Resonanz zu Engeln und anderen Lichtwesen, es entwickelt sich eine Art natürliche Spiritualität, eine Verbindung zum Großen Ganzen, und das schafft Erkenntnisse, dass jede Situation einen Sinn hat, egal wie schwer und ungerecht sie zunächst erscheinen mag.

Wenn Du Fragen zur Anwendung der CEK hast, kannst Du gerne die Kommentarfunktion nutzen Smiley

Bei Interesse an Seminaren, bei denen Du die Orakel- und Energiearbeit mit den CEKs lernen kannst, gerne melden (E-Mail Adresse im Impressum, oder Kommentar).

Advertisements

Mir geht’s besser

 

Es geht langsam, fast unmerklich voran, aber diese Tage kann ich nun wirklich von Fortschritten berichten! Die Entzündung am Gesicht, im Nacken und ganzen Oberkörper ist weniger stark, die offenen Stellen an den Kniekehlen sind besser. Nur die Hände und Füße sind immer noch offen und geschwollen. Kann mich auch besser bewegen und die Haut schuppt nicht mehr so stark. In der letzten Woche hatte ich nur 1 mal stärkere Einschlafstörungen, was für eine Wohltat gegenüber 4-5 Nächten pro Woche, in denen ich ca. 4 Stunden oder länger brauchte bis ich eingeschlafen war!

Woran liegt’s? Diese Frage ist immer schwer zu beantworten. Ich denke es liegt an der Gesamtheit der Wohltaten und Medikamente. Allerdings, da es gerade jetzt so aufwährts geht denke ich dass es die 3 letzten Maßnahmen – neben den vom Klinikarzt verordneten Cremes, Vitaminen, Mineralien und Darmsymbiosemittel, und der UVA-Bestrahlung beim Hautarzt – ziemlich gut anschlagen:

  • Das homöopathisierte Cortison (siehe Beitrag „Radionik – Creme“). Damit lade ich mein Olivenöl auf, mit dem ich mich morgens und abends einreibe.

  • Die isopathischen Komplexmittel nach Dietmar Brennecke (siehe „Brennecke – Cocktail“).

  • Die blutkühlende Essenz in meinem Trinkwasser und Tee (siehe „blutkühlende Wasser – Kur“).

Das ist auf jeden Fall ein Fortschritt. Allerdings bin ich immer noch sehr empfindlich. D.h. bei jeder Art, also auch positive Aufregung, und das kann bereits ein unerwartetes Telefonat sein, fällt mir das Einschlafen schwer.

Hingegen die Distanz zu meiner Freundin schafft zur Zeit eher Erleichterung. Was wieder mal zeigt, dass ich mich durch die Überempfindlichkeit eher sozial distanziere. Das geht auf Dauer natürlich nicht. Deshalb treffe mich jetzt bewusst mehr mit Leuten. Es ist auch ein Teil der Heilung, wieder raus zu gehen und am Leben teilnehmen.

Ich habe vor, ab Februar wieder den normalen Alltag zu leben, mit meiner normalen Arbeit und Nebenjob.

Ich lebe ja seit einigen Jahren bewusst mit den Jahreszeit-Rhythmen. Der Winter ist naturgemäß eine Phase des Rückzugs, der Ruhe und Meditation. Anfang Februar ist jedoch das Fest der wiederkehrenden Sonne, und da fangen die Körpersäfte wieder an, zu streben und aktiv zu werden. Es wird also bald Zeit!

Mal sehen wie das funktioniert.

 

Blutkühlende Wasserkur mit Essenz

Von meinem Schamanenfreund und Heilpraktiker wurde ich näher an die Problematik der akuten Schübe aus Sicht der TCM (Trad. Chin. Medizin) herangeführt. Sein Vorschlag ist, ich solle mir mein Blut als Organ vorstellen. Jetzt in der Zeit akuter Entzündungsprozesse gilt es, das Blut zu kühlen. Er schlug zu diesem Zweck eine Trinkkur vor, mit 4 Liter Wasser täglich, das mit feinstofflichen Schwingungen aufgeladen wird, die den Kühlungseffekt auf das Blut bringen können. Das Wasser alleine wirkt bereits kühlend, und die Frequenzen können diesen Effekt noch vertiefen, und die Ursachen auf allen Ebenen (körperlich, seelisch, mental) behandeln.

Diese Essenzen habe ich vorgestern abend angefertigt, nachdem ich den Nachmittag mit Erledigungen in der Stadt verbracht habe. Ich war gut im Schwung und sehr neugierig in Bezug auf meine Suche nach den richtigen Heilmitteln. Zunächst entschied ich mich für eine gemischte Essenz aus Heilstein- und Blütenschwingungen. Das ist erfahrungsgemäß eine sehr vielseitige Angelegenheit, die gute Synergieeffekte erwarten lässt.

Für die Heilsteine konnte ich auf gute Literatur von Michael Ginger zurückgreifen. Im Kontext der TCM, die mit der 5-Elemente-Lehre arbeitet gibt es das Buch „Die Heilsteine der Organuhr“, welches sehr schön die Funktion aller Meridiane (energetische Funktionskreise im Körper) und passende Heilsteine beschreibt.

Zusätzlich bietet die Literatur weitere Heilsteine unter den Stichworten Blutbildung, Blutqualität und Blutreinigung.

Ich habe bei der Literaturrecherche dann festgestellt, dass es sich ganzheitlich betrachtet um eine bessere Verteilung der Wärme in den Körperregionen handeln muss, und nicht nur um eine pauschale Abkühlung. Denn insgesamt neige ich ja zum frieren, und bin schnell erschöpft. Außerdem weiß ich aus der Laboranalyse vom Oktober 2012, dass ich unter Blutarmut und Eisenmangel leide. Dementsprechend habe ich viele Heilsteine ermittelt, die stark kräftigend und eher erwärmend wirken, wie z.B. Rubin, Hämatit, Feueropal u.a.

Ich poste hier einmal die Heilsteine, die ich aufgrund der Literaturrecherche als hilfreich für mein Anliegen ermittelt habe. Vielleicht interessiert sich ja irgendwann einmal jemand für die Auswahl und hat Lust sich mit mir darüber auszutauschen 🙂 Mich interessiert vor allem die Frage, wie die Entzündung der Haut schneller zurückgehen und abheilen kann.

 Bild

Ich liebe Kristalle!!!!

Hier also die Massenauswahl, also alle Heilsteine die ich herausgefunden habe, die zu der Heilwirkung beitragen können „Reinigung und Kühlung des Blutes und Energieausgleich zwischen Blut und anderen Körperorganen oder Funktionskreisen aus Sicht der TCM“:

Mookait, Turmaline Rubellit und Schörl, Granate Grossular und Pyrop, Hämatit, Tigereisen, Dolomit, Karneol, Rubin, Feueropal, Malachit, Chrysokoll, Aragonit, Peridot, Heliotrop und Kunzit.

Da die Auswahl zu einer großen Vielfalt geführt hat, habe ich beschlossen, es noch mehr auf den Punkt zu bringen. Also habe ich mein Pendel zu rate gezogen und gefragt „Lässt sich die oben definierte Heilwirkung mit einem Minimum an Heilsteinen bewerkstelligen?“ Pendelantwort: „Ja.“ Nächste Frage: „Wieviele der hier aufgeführten Heilsteine müssen es sein?“ Antwort: „4 Steine.“

Zusätzlich fragte ich das Pendel noch nach dem Zeitraum, für den die Essenz zunächst hergestellt werden soll, und ermittelte 6 Wochen. Nach dieser Prozedur pendelte ich ohne Zögern und ohne Nachdenken die folgenden 4 Heilsteine aus, die ich dann letztlich für die Essenz verwendete:

Schwarzer Turmalin (Schörl), Tigereisen, Rubin, Aragonit

Die Auswahl erschien mir gefühlsmäßig stimmig, und auch jetzt, wenn ich die Wirkungen der einzelnen Kristalle bedenke, erscheint sie mir recht passend. Was aber natürlich zählt, ist letztlich die Wirkung.

Zusätzlich ermittelte ich auf die schnelle Art und Weise, nur mit dem Pendel, noch eine Auswahl Blütenessenzen. Die wurde ein wenig kompliziert, da es 3 Blüten aus 3 Blütensammlungen geworden sind. Da ich es aber kann, nur mit etwas größerem Arbeitsaufwand, belasse ich es bei dieser Auswahl, zugunsten der „Maßarbeit“. Herausgekommen sind die Blüten:

Bachblüte: Red Chestnut

Crystal Herbs: Hypericum Hidcote

Aloha Flower Essences: Wilwili

Diese Mischung scheint darauf hinzuarbeiten, dass ich mich gegen die Probleme anderer besser abgrenze, alten Kummer abbaue und zur Ruhe komme, sowie Mut und positives Denken aufbaue, meinen aktuellen Problemen ehrlich und veränderungsbereit zu begegnen.

Die Herstellung der Essenzen besorgte ich mit dem selben Radionik-Tool, das ich in dem Beitrag „Radionik-Salbe“ bereits beschrieben habe. Der einzige Unterschied besteht darin, dass ich dafür keine materielle Probe benötige, sondern lediglich über schriftliche Information die Essenzen herstellen kann. Irgendwann, habe ich mir vorgenommen, werde ich dazu mal ein Demo-Filmchen hier hereinstellen, damit ihr Euch diese zugegeben ungewohnte und daher recht abgefahren erscheinende Methode besser vorstellen könnt.

In der Medizin und gerade der Naturheilkunde gilt meines Erachtens der Satz „Wer heilt hat recht.“ Diese Methode ist weitestgehend nebenwirkungsfrei, wenn kein Schindluder betrieben wird. Und unter der Fuchtel der Schulmedizin wurde schon vieles extrem fragwürdige praktiziert, das nur wegen seiner wissenschaftlichen Anerkennung nicht gut sein muss.

Erste Wirkungen…

Dienstag Nacht wurde die Essenz fertig und ich habe mir gleich eine Flasche Wasser damit fertig gemacht. Ich schlief sehr gut in der Nacht, ob der späten Bettgeh-Zeit recht lange, bis kurz vor Mittag. Ich wachte mit einem wunderbaren Gefühl auf, in meiner Brust, im Bereich des Herzchakra spürte ich ein Gefühl der Weite, der Kühle und Ruhe, und des Durchatmen-könnens. Und die gefühlte Hitze im Körper war weniger. Das wirkte sich auch auf meine Meditation aus, die viel tiefer war als derzeit üblich. Ich war danach so fit wie seit langem nicht mehr.

Da der Mittwoch hier in Münster ein echtes Katastrophenwetter mit sich brachte, total dunkel graue Wolken, kalter Regen, hatte ich überhaupt keinen Bock rauszugehen. Ich war trotzdem in Hochstimmung und schrieb erst einen Text für meinen Newsletterverteiler, und abends bis in die Nacht den kompletten 3 Seiten langen Artikel über Neurodermitis, von dem ich im letzten Eintrag schon geschrieben hatte. Es war fast schon ein kreativer Rausch.

Ach ja, eine weitere Wirkung… ich habe jetzt mehr Bereitschaft, endlich meinen schon lange rausgeschobenen Auszug aus diesem Mini-Apartement anzugehen, und mir eine ordentliche Wohnung zu nehmen. Irgendwie hab ich das Gefühl, sie steht schon bereit für mich, ich muss mich nur aufraffen und das ganze Ausmisten, packen, renovieren etc. nicht mehr scheuen. Mal sehen was das Jahr an Geschenken bringt 😉

Radionik – Creme

Seit einigen Tagen ergänze ich versuchmäßig meine äußerlichen Wirkstoff-Anwendungen, Ichthyol als entzündungshemmendes Mittel und Polidocanol gegen den Juckreiz, durch einen feinstofflichen Wirkstoff. Das will ich hier etwas genauer erklären.

Unter „feinstofflich“ verstehe ich alle Stoffe, die sich in ihrem Trägermedium (v.a. Wasser, Öl, Zucker, Luft) nicht mehr als Moleküle nachweisen lassen.

Das kommt z.B. in der Homöopathie dadurch zustande, dass ein Stoff immer mehr verdünnt wird, und zwar bis weit über die chemische Nachweisbarkeit des Stoffes hinaus. Der Verdünnungsgrad wird „Potenz“ genannt und es gilt das Prinzip, dass größere Potenzen weniger körperlich und mehr seelisch wirken.

Ein weiteres Herstellungsverfahren für feinstoffliche Heilmittel besteht darin, pflanzliche Teile in Wasser zu legen und von der Sonne bescheinen zu lassen. Nach einiger Zeit nimmt das Wasser die Heilqualität der Pflanze an. Nach der späteren Verdünnung gibt es auch hier gibt es keine nachweisbaren Moleküle der Pflanze im Wasser mehr. Diese Methode wird bei den relativ bekannten „Bachblüten“ angewendet.

>> Ein Vorteil der homöopathischen Verdünnung liegt darin, dass ohne Gefahr jegliche Stoffe verwendet werden können, also auch Gifte wie Arsen, Blei oder Plutonium, Schlangengifte, Pflanzengifte etc. Es können keine Vergiftungen auftreten, und somit fallen viele „Nebenwirkungen“ allopathischer Heilmittel ganz weg. <<

Die Methode mit der ich meine Salbe herstelle funktioniert nochmals anders. Hier wird keine anfängliche „Urtinktur“ hergestellt, die dann später verdünnt wird. Ich verwende eine Technologie, die in den 20er Jahren des letzten Jahrhunderts entdeckt, und dann immer weiter entwickelt wurde. Die Technologie wird „Radionik“ genannt und arbeitet mit 2 wichtigen Prinzipien der feinstofflichen Heilkunde (oder „Informationsmedizin“):

  1. Jedes Symptom besitzt ein ganz bestimmtes Schwingungsmuster, eine elektromagnetische Ausstrahlung oder „Frequenz“. Diese Frequenz kann z.B. durch einen binären Code dargestellt werden. Wird nun ein Wesen mit einer elektromagnetischen Frequenz behandelt, das der Schwingung des Symptoms entspricht, setzt ein Selbstheilungsprozess ein.
  2. Für die Übertragung der Information über das Symptom des Patienten oder der Heilungsfrequenz wird kein physischer Kontakt benötigt. Der Informationsaustausch geschieht über ein Informationsfeld, das jeglichen Raum und jegliche Materie im Universum durchdringt. Radioniker nennen dieses Feld das „innere Datenfeld“. Meiner Meinung nach ist damit etwas sehr Ähnliches oder das Selbe gemeint wie das „morphogenetische Feld“, das der Biologe Rupert Sheldrake entdeckt und erforscht hat. Es beschreibt den Effekt, dass sich Informationen außerhalb der sinnesspezifischen Kommunikationsmittel (sehen, hören, fühlen, riechen, schmecken) über eben dieses Energiefeld ausbreiten.

Die Herstellung meines Mittels funktioniert nun so, dass ich an meinem Radionikgerät eine Funktion „Programmierung eines Bergkristallstabes“ einstelle. Nun nehme ich eine Probe einer allopathische Salbe mit einem kortisonhaltigen Wirkstoff (Ecural-Creme) und teile dem Gerät mit, dass die Frequenz dieser Salbe für die Programmierung verwendet werden soll. Nun lasse ich den Kristallstab durch das Gerät programmieren. Nach einigen Sekunden ist dieser Schritt abgeschlossen. Nun nehme ich den Stab in die Hand, richte ihn mit der Spitze auf mein Fläschchen mit Bio-Olivenöl, und „bestrahle“ das Öl ca. 20 Sekunden lang mit der programmierten Frequenz, natürlich einschließlich der Eigenfrequenz des Bergkristalls, die jedoch energetisch sehr unspezifisch und allgemein wohltuend und gesundheitsfördernd wirkt (deswegen verwende ich ja den Bergkristall und keinen anderen Kristall … übrigens wird eine besondere Form von Bergkristall auch für die Informationsspeicher in Computerchips verwendet).

Das war’s … nun habe ich ein Körperöl mit der Information einer Kortisoncreme zur Hand. Damit schmiere ich mich morgens und abends am ganzen Körper, der ja zur Zeit annähernd vollflächig entzündet ist, ein.

Ob dieses Produkt die gleiche Wirkung hat wie das Original? Nein, hat es nicht. Aber es wirkt mit Sicherheit entzündungshemmend. Und es wirkt bei mir weniger destabilisierend als das Original. D.h. dass die Rückfallgefahr weniger groß ist. So hoffe ich.

Ich muss aber ganz klar dazu sagen, dass dies ein Experiment meinerseits ist, und meine Erfahrungswerte auf keinen Fall für allgemeinverbindliche Aussagen taugen. Ich weiß nicht einmal ob hier über die Hintertür weiterhin eine Cortisonabhängigkeit aufgebaut wird, also der Organismus nach dem Absetzen noch empfindlicher reagiert auf Allergene, Stress, Schadstoffe, Strahlung und soziale Konflikte.

Ich weiß aber auch von einem Geistheiler-Kollegen aus Wien, der mit Dermatologen genau diese Methode bei Kindern praktiziert, dass sie erfolgreich mit weniger Nebenwirkungen arbeiten kann. In dieser Zusammenarbeit hat der Dermatologe allerdings auch regelmäßig nachgeprüft und den Wirkstoff mit seinem Wissenshintergrund ausgewählt. Das ist bei mir so nicht der Fall, ich verwende hier einfach eine Creme die ich vor einem Jahr verschrieben bekommen habe. Meinem Hautarzt habe ich ein solches Experiment mangels Vertrauen noch nicht vorgeschlagen. Das geht im Moment eben voll auf meine eigene Verantwortung.

Nun habt ihr ein Beispiel für zeitgenössische Informationsmedizin, die Mensch durchaus als experimentelle Hausapotheke nutzen kann, ohne ein Studium absolvieren, und rießige Investitionen tätigen zu müssen.

Manch Zeitgenosse mag nun sagen „da muss man dran glauben“. Ich sage: „Wenn Du mir die quantenphysikalischen Prinzipien erklären kannst, nach denen Dein Handy funktioniert, dann ziehe ich den Hut vor Dir. Da Du das wahrscheinlich nicht kannst, stellt sich doch hier genauso die Frage, ob man dran glauben muss, damit es funktioniert.!?!“ Meiner Meinung nach funktionieren Dinge nicht deswegen, weil man daran glaubt, sondern weil sie eben funktionieren in einem Zusammenhang, für den sie geeignet sind. In einem anderen Zusammenhang, z.B. das Handy in einem Funkloch, funktionieren sie eben nicht.

Radionik kann noch andere nützliche Dinge, die ich ein andermal beschreibe. Neben dieser Art der Heilmittel-Herstellung verwende ich auch andere Methoden, die nur mit der Kraft des Geistes vonstatten gehen. Auch auf diese anderen wahren Geschichten dürft ihr Euch ein andermal freuen. Ich mach mich jetzt klar für mein kleines aber feines Sylvesterfest, und freu mich schon drauf im neuen Jahr mit Euch zu kommunizieren.

RUTSCH GUT RÜBER!!! AUF EIN SCHÖNES, GLÜCKLICHES, GESUNDES UND ERFOLGREICHES JAHR 2012!!!


Archive

Gib Deine E-Mail-Adresse an um diesem Blog zu folgen und Benachrichtigungen über neue Einträge zu erhalten.

Enter your email address to follow this blog and receive notifications of new posts by email.

Schließe dich 33 Followern an

Abonnierte Blogs

Advertisements

Meeresrauschen...

... und Runengeflüster

schamanenpfade

Entzünde dein Seelenfeuer!

rangdrol's Blog

open space - luminous clear - empty mind

Unter Deine Haut

Andreas Gerner's Blog über Selbstheilung mit Neurodermitis und Hochsensibilität

Womanessence

Einfach göttliche Frauenretreats

Lina Lunas Welt

Aus meinem Leben mit 2 Katzen, Yoga, Musik und vielem mehr.

Gingerclub's Blog

Online Seminare für natürliche Gesundheit - Körper, Geist und Seele

4p2p's Blog

Bewusster Leben

Wissenschaft3000 ~ science3000

Recht auf Wahrheit! ~ Die Wahrheit leben! ~ Wahrheit und Friede!

Nachrichtenbrief

www.orgonomie.net

philmus

Musik & Philosophie

Frida's Text-Studio

Hier stelle ich "meine Schreibe" vor, meinen ersten veröffentlichten Roman, Lyrik, Märchen, gelegentlich ein Bild oder Foto

erwinphotos

….es ist mir eine Freude - Dir meine Fotos zu zeigen…..

The WordPress.com Blog

The latest news on WordPress.com and the WordPress community.