Posts Tagged 'Essenz'

Chakra-Energie-Karten – Tipps für Einsteiger

Vielleicht liebäugelst Du bereits mit heilkräftigen Orakelset von Walter Lübeck? Es braucht ein wenig Einarbeitung, so ähnlich wie ein neuer PC, ein Handy oder ein neues Auto. Danach ist die Handhabung einfach und man hat viele Möglichkeiten, mit seiner Weisheit und den Heilungssiegeln zu arbeiten. Hier kommen meine und Walter’s Tipps.

 

Wie soll man die Karte ziehen?

Zunächst ist es wichtig, an Deine klar formulierte Frage zu denken. Viele gute Formulierungen findest Du im Buch.

Beim Ziehen gibt es verschiedene Möglichkeiten. Wichtig ist, dass Du nicht durch ausgiebiges Reinfühlen die Karte aussuchst, sondern nach dem Zufallsprinzip.

Dabei kannst Du mit der Hand über die verdeckt ausgebreiteten Karten fahren und Dich so zu der Karte führen lassen (von Deinem Hohen Selbst). Du kannst auch Mischen und die Karte aus dem Stapel in Deiner Hand ziehen. Oder auch Mischen, intuitiv „Stopp“ sagen und die oberste Karte nehmen.

 

 

CEK Set

                 Bild: Amazon

 

Mit diesen Informationen aus dem Begleitbuch deutest Du eine Einzelkarte:

  1. Die Affirmation sprechen, spüren wie bzw. wo im Körper sie Dich berührt, und inspiriert…

  2. Der Begleittext zur Karte

  3. Das Energieorgan (Haupt-, Nebenchakra oder Aurafeld)

  4. Die unter dem Text aufgeführten Heilsteine, Bachblüten und Aromaöle

Alle diese Elemente regelmäßig nutzen, da sich aus den Zuordnungen wesentlich breitere Deutungen ergeben.

Wenn Du noch tiefere oder speziellere Deutungen machen möchtest, kannst Du Fachbücher zu den unter 2. und 3. genannten Heilmitteln hinzuziehen. Für fortgeschrittene Deutung kann man noch die Nummern, und die Stellung der Karten in der Struktur des Shri-Yantras hinzunehmen.

 

Was bedeuten die Leerkarten?

Wenn Du eine Leerkarte ziehst, bedeutet das, dass es in dem entsprechenden Energiezentrum eine umfangreiche Blockade gibt, die eine erfolgreiche Bearbeitung des in der Frage angesprochenen Problems oder Ziels behindert.

In diesem Fall solltest Du zunächst eine Karte ziehen mit der Frage: „Was kann die Blockade heilen?“

Es können auch mehrere Blockaden herauskommen, deren Heilungsweg dann mit jeweils einer Karte beschrieben werden sollte. Auf diese Weise entsteht manchmal eine Art „Schritt für Schritt – Anleitung“ zur Bewältigung eines Problems oder Erreichen eines Ziels.

Wenn mal richtig viele Blockadekarten da liegen, nicht frustriert sein. Es bedeutet nicht unbedingt, dass da schwerere Probleme am Werk sind. Gerade bei vielen Karten ergibt sich oft eine besonders genaue Darstellung der Sachverhalte.

 

Weitere Infos von mir bekommst Du in meinem letzten Blog-Beitrag "Meine feinstoffliche Hausapotheke"

 

Tipps von Walter Lübeck

Wenn Du auf facebook bist, kannst Du auf Walters Seite zu den CEK immer wieder neue Tipps abrufen: CEK-Seite Walter Lübeck

 

Chakra-Energie-Karten Tipp Nr. 1…
Ziehe jeden Morgen eine CEK mit der Frage: "Was ist heute mein wichtigstes spirituelles Lernthema?"
Schreibe am Abend auf, was tagsüber bezüglich des Themas geschehen ist. So lernst Du jede Tag mehr über die praktische Bedeutung der CEK. Du schreibst damit auch Dein sehr persönliches Handbuch der Chakra-Energie-Karten.
Zusätzlich kannst Du am Morgen mit der CEK Wasser für ein Auraspray aufladen und dies tagsüber verwenden, um Dich besser auf Dein spirituelles Lernthema einzustimmen.

 

Chakra-Energie-Karten Tipp Nr. 2…
Wenn Dir etwas passiert, was Dich belastet oder ängstigt, frage die CEK: "Welches spirituelle Lernthema zeigt sich mir durch (kurze Beschreibung der Situation)?"
Schaue Dir dann nicht nur die Affirmation an sondern lies auch gründlich die Erklärung dazu im Begleitbuch und die Angaben zu den zugeordneten Heilsteinen, Bachblüten und Düften. Ausserdem informiere Dich über die Funktionen des Energieorgans zu dem die CEK gehört.
Schreibe dann auf, was Dir spontan einfällt.
Nichts geschieht ohne Grund…

 

Chakra-Energie-Karten Tipp Nr. 3
Schreibe die Fragen an die CEK genau auf, so, wie Du sie meinst. Am Besten in ein besonderes Notizbuch.
Setze das Datum und Deinen Namen immer dazu. Notiere auch die Antwort – Die Nummer der Karte, das Energieorgan und die Affirmation sowie die Zuordnungen.
So kannst Du auch später noch neue Einsichten und Gedanken zu den Orakelauskünften und der Energiearbeit mit den Chakra-Energie-Karten aufschreiben und Dir so eine Art "Spirituelles Tagebuch" schaffen.
Ausserdem lohnt es sich, jeden Monat etwas Statistik zu machen und die Häufigkeit herauszufinden, mit der bestimmte Energiezentren (Haupt- oder Nebenchakren oder Felder der Aura) und Zuordnunhgen wie Bachblüten, Heilsteine und Duftöle bei Deinen Fragen als Antworten erscheinen.
Die Energiezentren und Zuordnungen, die am häufigsten erwähnt werden, sind sehr wichtig für Dich!
Wenn Du mit ihnen regelmässig Heilungsarbeit machst, wird das wie ein "Turbolader" für Deine spirituelle Persönlichkeitsentwicklung wirken.

 

Chakra-Energie-Karten Tipp Nr. 4
Mit der Frage: Was braucht diese Wohnung, um energetisch optimal für Ihre Bewohnen zu sorgen?" Lässt sich eine CEK zur Herstellung eines Raumsprays auswählen mit dem sich das Feng Shui kraftvoll verbessern lässt. Bitte ein Mal pro Woche mit dieser Frage eine neue CEK auswählen, um das Feng Shui der aktuellen Situation regelmäßig anzupassen.
Natürlich kann das Raumsprays zusätzlich mit der energetischen Essenz des Steines, der zu jeder CEK angegeben ist und dem Aromaöl sowie der Bachblüte ergänzt werden

Viel Spaß!

 

 

.

Advertisements

Mir geht’s besser

 

Es geht langsam, fast unmerklich voran, aber diese Tage kann ich nun wirklich von Fortschritten berichten! Die Entzündung am Gesicht, im Nacken und ganzen Oberkörper ist weniger stark, die offenen Stellen an den Kniekehlen sind besser. Nur die Hände und Füße sind immer noch offen und geschwollen. Kann mich auch besser bewegen und die Haut schuppt nicht mehr so stark. In der letzten Woche hatte ich nur 1 mal stärkere Einschlafstörungen, was für eine Wohltat gegenüber 4-5 Nächten pro Woche, in denen ich ca. 4 Stunden oder länger brauchte bis ich eingeschlafen war!

Woran liegt’s? Diese Frage ist immer schwer zu beantworten. Ich denke es liegt an der Gesamtheit der Wohltaten und Medikamente. Allerdings, da es gerade jetzt so aufwährts geht denke ich dass es die 3 letzten Maßnahmen – neben den vom Klinikarzt verordneten Cremes, Vitaminen, Mineralien und Darmsymbiosemittel, und der UVA-Bestrahlung beim Hautarzt – ziemlich gut anschlagen:

  • Das homöopathisierte Cortison (siehe Beitrag „Radionik – Creme“). Damit lade ich mein Olivenöl auf, mit dem ich mich morgens und abends einreibe.

  • Die isopathischen Komplexmittel nach Dietmar Brennecke (siehe „Brennecke – Cocktail“).

  • Die blutkühlende Essenz in meinem Trinkwasser und Tee (siehe „blutkühlende Wasser – Kur“).

Das ist auf jeden Fall ein Fortschritt. Allerdings bin ich immer noch sehr empfindlich. D.h. bei jeder Art, also auch positive Aufregung, und das kann bereits ein unerwartetes Telefonat sein, fällt mir das Einschlafen schwer.

Hingegen die Distanz zu meiner Freundin schafft zur Zeit eher Erleichterung. Was wieder mal zeigt, dass ich mich durch die Überempfindlichkeit eher sozial distanziere. Das geht auf Dauer natürlich nicht. Deshalb treffe mich jetzt bewusst mehr mit Leuten. Es ist auch ein Teil der Heilung, wieder raus zu gehen und am Leben teilnehmen.

Ich habe vor, ab Februar wieder den normalen Alltag zu leben, mit meiner normalen Arbeit und Nebenjob.

Ich lebe ja seit einigen Jahren bewusst mit den Jahreszeit-Rhythmen. Der Winter ist naturgemäß eine Phase des Rückzugs, der Ruhe und Meditation. Anfang Februar ist jedoch das Fest der wiederkehrenden Sonne, und da fangen die Körpersäfte wieder an, zu streben und aktiv zu werden. Es wird also bald Zeit!

Mal sehen wie das funktioniert.

 

Kristalle – Basics für Neurodermitiker und andere Sensible

Im Artikel „Blutkühlende Wasserkur mit Essenz“ habe ich schon über die Anwendung von Kristallen als Essenz geschrieben. Jetzt geht es mir um ein paar Basics über die Arbeit mit Kristallen, die auch den weniger Erfahrenen unter Euch was bringen sollen.

Ich nutze Kristalle seit langem auf verschiedene Arten. Dabei ist das mittragen in der Hosentasche gut zum kennenlernen, quasi Freunschaft schließen mit dem Kristall. Für Energieübertragungen sind die folgenden Arten besser:

  • Stein in die Hände nehmen und damit meditieren
  • Stein auf die Stirn oder den Solar Plexus legen
  • Steine auf betroffene Stellen legen
  • Stein unter das Kopfkissen legen über Nacht
  • In Steinkreis setzen
  • Als Essenz trinken
  • Als Essenz in den Raum sprühen
  • Als Mandala den Raum energetisieren

Außerdem nutze ich Kristalle bei Reikibehandlungen, und als eigenes schamanisches Geistheilungssystem, mit dem ich Kristallkräfte geistig rufen und übertragen kann.

 

Wichtige Heilsteine für unsere Belange

Kristalle gibt es viele, und sie helfen je nach Symptom. Oft kommen in professionellen Behandlungen viele verschiedene Kristalle zum Einsatz. Wann welcher ist eine Frage für sich. Das Wissen und die Hintergründe liefert die Steinheilkunde. Ich empfehle als Pflichtprogramm die Bücher von Michael Ginger. Du musst sie nicht alle haben, aber zumindest das Standardwerk „Steinheilkunde“ empfehle ich Dir zur Anschaffung als tägliches Handbuch. Für das mineralogische Verständnis ist das „Lexikon der Heilsteine“ das beste Buch das ich kenne.

Ich möchte Euch hier einige Kristalle empfehlen, die mir viel weitergeholfen haben, ganz speziell mit dem Themenkreis Stress abbauen, Ruhe, Erdung, Abgrenzung, Ängste und Aggressionen, Selbstbewußtsein, in die Pötte kommen. Dieses Thema hat viel mit der energetischen Wirkung des Solar Plexus zu tun, und mit den Fußsohlen. An beiden Stellen gibt es wichtige Energiezentren, sogenannte Chakras. Zu diesen Energieorganen folgt in nächster Zeit weiteres.

Mit Kristallen lässt sich manches auf die Schnelle nachhaltiger Verbessern als durch Maßnahmen wie Spaziergänge, Sport, Entspannungstechniken etc.

 

  • Ich empfehle für den Abbau von akutem Stress, Unruhe oder Hyperaktivität:

Rauchquarz – in beide Hände nehmen oder auf den Solar Plexus und Hände drauflegen.

Schwarzer Turmalin – Zum Erden. D.h. es fließt überschüssige Energie über die Fußsohlen ab. Das beruhigt und klärt. In beide Hände nehmen oder auf die Fußsohlen im Bereich der Ballen, nach Wunsch Hände drauflegen.

 

  • Für bessere Handlungsfähigkeit, Alltagsbewältigung, bessere Planung und Struktur:

Citrin – Leistungsfähigkeit, wacher Geist, gute Ideen, Aktiv sein. Hände und Solar Plexus.

Lepidolith – In die Pötte kommen. Hände und Solar Plexus.

Aragonit – Als Essenz langfristig einnehmen für die Entwicklung des 3. Chakras; also für ein stärkeres Ich-Bewusstsein, gegen Ohnmachtsgefühle, bessere Abgrenzung und Eindrucksbewältigung, bessere Verdauung auf der körperlichen Ebene (Magen, Darm, Leber, Pankreas)

 

  • Wichtige Heilsteine für die Haut

Bergkristall – klärt und stabilisiert bei akuten Prozessen. Er bringt Licht ins Dunkel, schafft Bewusstsein, fördert Intuition und Medialität, und sorgt für konstruktive Gedanken und Gefühle. Der Universal-Heilstein schlechthin!

Amethyst – bringt heilsame Bewegung (Veränderung) in chronische Prozesse, beruhigt die Haut, eine Zeitlang unter das Kopfkissen gelegt fördert es die Verarbeitung von Traumata im Traum (sehr empfehlenswerte Anwendung). Amethyst sorgt langfristig für den Abbau sinnloser Anhaftungen, z.B. Süchte oder eine Arbeit die nicht zu Dir passt.

Zur Zeit experimentiere ich mit Peridot (auch Olivin genannt). Dieser Kristall hat mir schon immer sehr gut getan. Seine wichtigste Wirkung ist die gefühlt sehr erleichternde Harmonisierung von Schuldgefühlen (bzw. Selbstbezichtigungen) und damit von vielen Konflikten, die häufig von unbewussten Schuldgefühlen verursacht werden („Ich bin schuld dass ich nicht richtig funktioniere…“). Einige Neurodermitiker berichten von deutlich entzündungshemmenden, also symptomverbessernden Wirkungen von Bio-Olivenöl, das mit Peridot energetisiert wurde.

 

Herstellung von Kristall-Öl (zum Einreiben der Haut)

  • Gut gereinigte Kristalle über mehrere Stunden (über Nacht) in Bio-Olivenöl oder ein anderes Dir angenehmes Öl legen.
  • Mehrere Kristalle und mehrere Bergkristall – Trommelsteine zu einem kleinen Steinkreis-Mandala zusammenlegen und das Öl in seine Mitte stellen (am besten in einem Glasgefäß).

Ich empfehle bei Öl, generell Bergkristall mit hineinzunehmen. Amethyst, Peridot oder andere von Dir ausgesuchte Kristalle nach Bedarf. Ein wenig Experiment schadet meiner Erfahrung nach nicht, die Nebenwirkungen von Kristallen halten sich nach meiner Erfahrung wirklich in Grenzen.

Last not least: Verwende regelmäßig, am besten täglich Schwarzen Turmalin um Dich zu erden.

Viel Spaß und gute Regeneration!

Blutkühlende Wasserkur mit Essenz

Von meinem Schamanenfreund und Heilpraktiker wurde ich näher an die Problematik der akuten Schübe aus Sicht der TCM (Trad. Chin. Medizin) herangeführt. Sein Vorschlag ist, ich solle mir mein Blut als Organ vorstellen. Jetzt in der Zeit akuter Entzündungsprozesse gilt es, das Blut zu kühlen. Er schlug zu diesem Zweck eine Trinkkur vor, mit 4 Liter Wasser täglich, das mit feinstofflichen Schwingungen aufgeladen wird, die den Kühlungseffekt auf das Blut bringen können. Das Wasser alleine wirkt bereits kühlend, und die Frequenzen können diesen Effekt noch vertiefen, und die Ursachen auf allen Ebenen (körperlich, seelisch, mental) behandeln.

Diese Essenzen habe ich vorgestern abend angefertigt, nachdem ich den Nachmittag mit Erledigungen in der Stadt verbracht habe. Ich war gut im Schwung und sehr neugierig in Bezug auf meine Suche nach den richtigen Heilmitteln. Zunächst entschied ich mich für eine gemischte Essenz aus Heilstein- und Blütenschwingungen. Das ist erfahrungsgemäß eine sehr vielseitige Angelegenheit, die gute Synergieeffekte erwarten lässt.

Für die Heilsteine konnte ich auf gute Literatur von Michael Ginger zurückgreifen. Im Kontext der TCM, die mit der 5-Elemente-Lehre arbeitet gibt es das Buch „Die Heilsteine der Organuhr“, welches sehr schön die Funktion aller Meridiane (energetische Funktionskreise im Körper) und passende Heilsteine beschreibt.

Zusätzlich bietet die Literatur weitere Heilsteine unter den Stichworten Blutbildung, Blutqualität und Blutreinigung.

Ich habe bei der Literaturrecherche dann festgestellt, dass es sich ganzheitlich betrachtet um eine bessere Verteilung der Wärme in den Körperregionen handeln muss, und nicht nur um eine pauschale Abkühlung. Denn insgesamt neige ich ja zum frieren, und bin schnell erschöpft. Außerdem weiß ich aus der Laboranalyse vom Oktober 2012, dass ich unter Blutarmut und Eisenmangel leide. Dementsprechend habe ich viele Heilsteine ermittelt, die stark kräftigend und eher erwärmend wirken, wie z.B. Rubin, Hämatit, Feueropal u.a.

Ich poste hier einmal die Heilsteine, die ich aufgrund der Literaturrecherche als hilfreich für mein Anliegen ermittelt habe. Vielleicht interessiert sich ja irgendwann einmal jemand für die Auswahl und hat Lust sich mit mir darüber auszutauschen 🙂 Mich interessiert vor allem die Frage, wie die Entzündung der Haut schneller zurückgehen und abheilen kann.

 Bild

Ich liebe Kristalle!!!!

Hier also die Massenauswahl, also alle Heilsteine die ich herausgefunden habe, die zu der Heilwirkung beitragen können „Reinigung und Kühlung des Blutes und Energieausgleich zwischen Blut und anderen Körperorganen oder Funktionskreisen aus Sicht der TCM“:

Mookait, Turmaline Rubellit und Schörl, Granate Grossular und Pyrop, Hämatit, Tigereisen, Dolomit, Karneol, Rubin, Feueropal, Malachit, Chrysokoll, Aragonit, Peridot, Heliotrop und Kunzit.

Da die Auswahl zu einer großen Vielfalt geführt hat, habe ich beschlossen, es noch mehr auf den Punkt zu bringen. Also habe ich mein Pendel zu rate gezogen und gefragt „Lässt sich die oben definierte Heilwirkung mit einem Minimum an Heilsteinen bewerkstelligen?“ Pendelantwort: „Ja.“ Nächste Frage: „Wieviele der hier aufgeführten Heilsteine müssen es sein?“ Antwort: „4 Steine.“

Zusätzlich fragte ich das Pendel noch nach dem Zeitraum, für den die Essenz zunächst hergestellt werden soll, und ermittelte 6 Wochen. Nach dieser Prozedur pendelte ich ohne Zögern und ohne Nachdenken die folgenden 4 Heilsteine aus, die ich dann letztlich für die Essenz verwendete:

Schwarzer Turmalin (Schörl), Tigereisen, Rubin, Aragonit

Die Auswahl erschien mir gefühlsmäßig stimmig, und auch jetzt, wenn ich die Wirkungen der einzelnen Kristalle bedenke, erscheint sie mir recht passend. Was aber natürlich zählt, ist letztlich die Wirkung.

Zusätzlich ermittelte ich auf die schnelle Art und Weise, nur mit dem Pendel, noch eine Auswahl Blütenessenzen. Die wurde ein wenig kompliziert, da es 3 Blüten aus 3 Blütensammlungen geworden sind. Da ich es aber kann, nur mit etwas größerem Arbeitsaufwand, belasse ich es bei dieser Auswahl, zugunsten der „Maßarbeit“. Herausgekommen sind die Blüten:

Bachblüte: Red Chestnut

Crystal Herbs: Hypericum Hidcote

Aloha Flower Essences: Wilwili

Diese Mischung scheint darauf hinzuarbeiten, dass ich mich gegen die Probleme anderer besser abgrenze, alten Kummer abbaue und zur Ruhe komme, sowie Mut und positives Denken aufbaue, meinen aktuellen Problemen ehrlich und veränderungsbereit zu begegnen.

Die Herstellung der Essenzen besorgte ich mit dem selben Radionik-Tool, das ich in dem Beitrag „Radionik-Salbe“ bereits beschrieben habe. Der einzige Unterschied besteht darin, dass ich dafür keine materielle Probe benötige, sondern lediglich über schriftliche Information die Essenzen herstellen kann. Irgendwann, habe ich mir vorgenommen, werde ich dazu mal ein Demo-Filmchen hier hereinstellen, damit ihr Euch diese zugegeben ungewohnte und daher recht abgefahren erscheinende Methode besser vorstellen könnt.

In der Medizin und gerade der Naturheilkunde gilt meines Erachtens der Satz „Wer heilt hat recht.“ Diese Methode ist weitestgehend nebenwirkungsfrei, wenn kein Schindluder betrieben wird. Und unter der Fuchtel der Schulmedizin wurde schon vieles extrem fragwürdige praktiziert, das nur wegen seiner wissenschaftlichen Anerkennung nicht gut sein muss.

Erste Wirkungen…

Dienstag Nacht wurde die Essenz fertig und ich habe mir gleich eine Flasche Wasser damit fertig gemacht. Ich schlief sehr gut in der Nacht, ob der späten Bettgeh-Zeit recht lange, bis kurz vor Mittag. Ich wachte mit einem wunderbaren Gefühl auf, in meiner Brust, im Bereich des Herzchakra spürte ich ein Gefühl der Weite, der Kühle und Ruhe, und des Durchatmen-könnens. Und die gefühlte Hitze im Körper war weniger. Das wirkte sich auch auf meine Meditation aus, die viel tiefer war als derzeit üblich. Ich war danach so fit wie seit langem nicht mehr.

Da der Mittwoch hier in Münster ein echtes Katastrophenwetter mit sich brachte, total dunkel graue Wolken, kalter Regen, hatte ich überhaupt keinen Bock rauszugehen. Ich war trotzdem in Hochstimmung und schrieb erst einen Text für meinen Newsletterverteiler, und abends bis in die Nacht den kompletten 3 Seiten langen Artikel über Neurodermitis, von dem ich im letzten Eintrag schon geschrieben hatte. Es war fast schon ein kreativer Rausch.

Ach ja, eine weitere Wirkung… ich habe jetzt mehr Bereitschaft, endlich meinen schon lange rausgeschobenen Auszug aus diesem Mini-Apartement anzugehen, und mir eine ordentliche Wohnung zu nehmen. Irgendwie hab ich das Gefühl, sie steht schon bereit für mich, ich muss mich nur aufraffen und das ganze Ausmisten, packen, renovieren etc. nicht mehr scheuen. Mal sehen was das Jahr an Geschenken bringt 😉

Schlangenbiss

Heute Nacht hatte ich schon wieder einen schamanischen Traum. Ganz kurzer Background für alle die noch nicht viel über Schamanismus wissen: Viele Schamanen und so auch ich arbeiten mit Tiergeistern zusammen, den Krafttieren. Meistens kontaktiere ich meine Krafttiere von mir aus, aber manchmal kommen sie auch im Traum zu mir, um Heilung oder Rat zu bringen.

Jetzt der Traum:

Eine Giftschlange beißt mich lange und ausgiebig in den Hals. Ich breche zusammen und bleibe liegen. Mit offenen Augen spüre ich zusehends wie mich das Gift immer mehr betäubt. Mein ganzer Körper wird betäubt und das fühlt sich eigentlich sehr angenehm warm und weich an. Aber ich habe auch etwas Angst, finde mich aber weitgehend damit ab dass jetzt mein Ende kommt. Mein Bewusstsein schwindet aber nicht und nach einiger Zeit fällt mir ein dass das jetzt ein Traum oder eine Krafttieraktion sein kann, und mir wird bewusst dass ich in meinem Bett liege.

Heute morgen wache ich auf und habe immer noch das Gefühl von Schlangengift in meinem Körper. Durch die leichte Betäubung ist auch der Juckreiz beruhigt wie schon lange nicht mehr. Ich verstehe jetzt auch warum sie gerade jetzt kommt, denn diese Schlange gehört seit langem zu meinen persönlichen Krafttieren. Allerdings war unser Kontakt nicht so intensiv wie zu anderen Krafttieren. Ich hatte immer auch ein wenig Angst vor ihr. Sie kam, weil ihr Gift eine starke Heilwirkung besitzt, für die der Mensch aber auch bereit sein muss, denn sonst kann die Heilwirkung sehr heftig und unangenehm sein. Vor kurzem hat ein Freund mein Energiesystem gelesen und festgestellt, dass meine Bereitschaft, die Neurodermitis zu heilen, recht gering war. Das ist bei chronischen Krankheiten häufig der Fall. Sprich … ich mache zwar schon seit Jahren viel für meine Gesundheit, aber der unbedingte Wille, die Krankheit loszuwerden, ist mit starken Konflikten und Widerständen behaftet. Die letzten Tage habe ich genau für diese Heilungsbereitschaft verschiedene Energieheilungen durchgeführt, hab Fremdenergien aus meinem System geholt und feinstoffliche Essenzen für mich angefertigt (was das genau ist erkläre ich ein anderes mal). Die Reaktion meiner Schlange war jetzt ein Ergebnis davon, und darüber bin ich sehr glücklich, weil die starke Präsenz des Schlangengeistes unglaublich schön, kraftvoll und göttlich ist, und weil ich spüre dass etwas vorangeht mit der Heilung.


Archive

Gib Deine E-Mail-Adresse an um diesem Blog zu folgen und Benachrichtigungen über neue Einträge zu erhalten.

Enter your email address to follow this blog and receive notifications of new posts by email.

Schließe dich 33 Followern an

Abonnierte Blogs

Advertisements

Meeresrauschen...

... und Runengeflüster

schamanenpfade

Entzünde dein Seelenfeuer!

- Schamanische Heilkunst -

ARaMis Danny Gross

rangdrol's Blog

open space - luminous clear - empty mind

Unter Deine Haut

Andreas Gerner's Blog über Selbstheilung mit Neurodermitis und Hochsensibilität

Womanessence

Einfach göttliche Frauenretreats

Lina Lunas Welt

Aus meinem Leben mit 2 Katzen, Yoga, Musik und vielem mehr.

Gingerclub's Blog

Online Seminare für natürliche Gesundheit - Körper, Geist und Seele

4p2p's Blog

Bewusster Leben

Wissenschaft3000 ~ science3000

Recht auf Wahrheit! ~ Die Wahrheit leben! ~ Wahrheit und Friede!

Nachrichtenbrief

www.orgonomie.net

philmus

Musik & Philosophie

Frida's Text-Studio

Hier stelle ich "meine Schreibe" vor, meinen ersten veröffentlichten Roman, Lyrik, Märchen, gelegentlich ein Bild oder Foto

erwinphotos

….es ist mir eine Freude - Dir meine Fotos zu zeigen…..

The WordPress.com Blog

The latest news on WordPress.com and the WordPress community.